Sie sind hier: Startseite / Themen / Sanitärtechnik

Sanitärtechnik

Für ein rundum gelungenes Duschvergnügen

Der Duschplatz ist der Dreh- und Angelpunkt für ein rundum gelungenes Bad: Ob unterschiedlichste Einbausituationen oder individuelle Ansprüche der Kunden: Die Vielfalt an Duschen und Duschabtrennungen lässt nichts unmöglich erscheinen.

PDF document icon FuereinrundumgelungenesDuschvergnuegen.pdf — PDF document, 942 kB (964815 bytes)

Hygiene mit Zukunftsperspektive

Durch Einsatz eines Wassermanagement-Systems und moderner elektronischer Sanitärarmaturen von Schell sichert die Vakuumschmelze GmbH & Co. KG (VAC) die Einhaltung der Trinkwasserhygiene. Zugleich senkt das Unternehmen dabei die Verbrauchs- und Betriebskosten signifikant. Die Erneuerung und Erweiterung der Sanitärbereiche in einem Teil der Gebäude erfolgte 2017.

PDF document icon HygienemitZukunftsperspektive.pdf — PDF document, 1139 kB (1166870 bytes)

Elegante Terrassen-Entwässerung

Terrassen und Barfußbereiche lassen sich mit der neuen CLArin S15 von Aschl ab sofort noch eleganter entwässern. Die neue Ausführung der Entwässerungsrinne fügt sich durch den Edelstahl-Sichtstegrahmen dezent in die Gesamtgestaltung von Sanitärbereichen, Schwimmbädern sowie Terrassen im Hotelbereich ein. Aufgrund der geringen Schlitzbreite ist die schmale Terrassenrinne barrierefrei und sogar barfuß begehbar.

PDF document icon EleganteTerrassenentwaesserung.pdf — PDF document, 1315 kB (1347357 bytes)

So kommt der Regen vom Flachdach

Ein Flachdach ist nicht wirklich flach im Sinne von „neigungslos“: Tatsächlich empfehlen die entsprechenden Richtlinien eine Neigung von mindestens 2 %, besser 5 %. Dennoch reicht das nicht immer für eine Freispiegel-Entwässerung aus; dann kommt Unterdruck zu Hilfe. Ob per Freispiegel oder Druck: Kleine Fehler können große Folgen haben.

PDF document icon SokommtderRegenvomFlachdach.pdf — PDF document, 1198 kB (1227496 bytes)

My home is my nature

Starke Trends entspringen oft einem grundlegenden menschlichen Bedürfnis: Zum Beispiel dem Wunsch, mit sich und seiner Umgebung im Einklang zu leben. Für 2020 bedeutet das: Natural Living, Skandi-Look und Urban Jungle werden uns weiter begleiten. Mit neuen Naturmaterialien und aktuellen Grüntönen laufen sie zur Hochform auf.

PDF document icon MyhomeismyNature.pdf — PDF document, 472 kB (483336 bytes)

Auch zu Stoßzeiten alles im Griff

Ob Konzerte, Sportveranstaltungen oder andere Großevents – wo viele Menschen zusammenkommen, wird Hygiene umso wichtiger. Besonders Stoßzeiten stellen Reinigungskräfte jedoch immer wieder vor Herausforderungen, da Waschräume schneller verschmutzen und Besucher oft vor leeren Seifen- und Papierhandtuchspendern stehen. Um die Verfügbarkeit von Papierhandtüchern auch bei großem Andrang zu gewährleisten, hat die König-Pilsener-ARENA in Oberhausen seine Waschräume mit dem Tork PeakServe® Spendersystem ausgestattet.

PDF document icon AuchzuStosszeitenallesimGriff.pdf — PDF document, 171 kB (175561 bytes)

Stauraum – edel verkleidet

Im Neubau von Ein- bis Dreifamilienhäusern und bei hochpreisigen Wohnungen wird dem Badezimmer heutzutage mehr Raum ­zugestanden. Aber auch kleinere Bäder und Bestandsbäder sollen zunehmend als Familienplatz und Wohlfühloase fungieren. ­Deshalb kommt einer ganz auf die individuellen Bedürfnisse ausgelegten Möblierung, die einen hohen Komfort und zugleich versteckte ­Besonderheiten bietet, eine grundlegende Bedeutung zu.

PDF document icon Stauraum_edelverkleidet.pdf — PDF document, 1231 kB (1261540 bytes)

Klosterruine erwacht zu neuem Leben

Von der Terrasse aus schweift der Blick über Weinberge, Olivenhaine und Zitronenbäume, weiter über die sogenannte Untere Stadt von Neapel über den Vesuv, den Hafen und den Golf von Neapel bis zur Insel Capri. Inmitten dieser einzigartigen Landschaft auf dem Vormero-Hügel haben Giovanni und Janine ihren Traum vom eigenen Haus wahr werden lassen: Sie kauften eine Klosterruine aus dem 14. Jahrhundert, restaurierten das Gebäude aufwendig und statteten es mit einer stilsicheren Mischung aus modernem und zeitlosem Design aus. Im Bad und Gäste-WC entschieden sich die beiden für Kaldewei Badlösungen aus Stahl-Email, die für eine ganz besondere Verbindung von Historie und Moderne sorgen.

PDF document icon KlosterruineerwachtzuneuemLeben.pdf — PDF document, 2711 kB (2776125 bytes)

Spektakuläre Eleganz in metallischem Glanz

Patricia Urquiola, die spanische Stardesignerin, kreierte für Laufen die feine und leichte Serie Sonar: aus der einzigartigen SaphirKeramik, die an den Außenwänden der Waschtische erstmals eine feine keramische Rippen-Textur ermöglicht und damit die Formen-Sprache des Materials revolutioniert. Nach dem Vorbild von Schallwellen, die sich im Wasser ausbreiten. Vergleichbare Formen gab es im Bad bislang nicht. Nun wird diese Signature-Serie erweitert.

PDF document icon SpektakulaereEleganz.pdf — PDF document, 278 kB (285617 bytes)

Pflegegerechte Gestaltung

Welche baulichen Lösungen sind aus Sicht des Pflegepersonals und pflegender Angehöriger notwendig, um Badezimmer zu einem angemessenen Ort für die Pflegearbeit zu machen? Mit dieser angesichts der demografischen Entwicklung zentralen Fragestellung befasste sich ein Expertengremium im Rahmen der Studie „Pflegebad 2030“.

PDF document icon PflegegerechteGestaltung.pdf — PDF document, 122 kB (125007 bytes)

Das smarte Bad kann mehr

Die Digitalisierung ist in unserer Gesellschaft allgegenwärtig und verändert unseren Alltag nachhaltig – sei es privat oder beruflich. Auch das Thema Smart Home gewinnt immer mehr an Bedeutung. Doch während digital vernetzte und gesteuerte Systemlösungen in (halb-)öffentlichen Sanitärräumen bereits verstärkt zum Einsatz kommen, sind smarte Produktlösungen im privaten Badezimmer noch selten.

PDF document icon DassmarteBadkannmehr.pdf — PDF document, 530 kB (542872 bytes)

Badgestaltung mit Weitblick

Mit dem demografischen Wandel steigt der Bedarf an seniorengerechten Bädern. Zugleich setzt sich die Erkenntnis durch, dass die barrierefreie Gestaltung auch mehr Komfort für alle Generationen bedeutet. Nicht zuletzt steigert ein entsprechender Um- oder Neubau den Wert der Immobilie – und vielfach beteiligen sich Fiskus bzw. Pflegekassen. Der Beitrag gibt einen Überblick über die Kriterien der Barrierefreiheit im privaten Bad.

PDF document icon BadgestaltungmitWeitblick.pdf — PDF document, 1590 kB (1628730 bytes)

Wohlfühlklima für alle – auch für Legionellen? Teil 1

Der Erhalt der Trinkwasserhygiene ist eine elementare Grundanforderung. In größeren Trinkwasser-Anlagen sorgen aber die Komplexität der Installation als auch verschärfte Anforderungen an die Energieeffizienz von Gebäuden zunehmend für Zielkonflikte. Ein regelmäßiger, hinreichender Wasseraustausch und die hygienegerechte Temperaturhaltung in Warm- und Kaltwasser-Installationen gehören aber trotzdem weiterhin zu den nicht verhandelbaren Anforderungen an jede Auslegung, um gesundheitsgefährdendes Legionellenwachstum zu verhindern.

PDF document icon Wohlfuehlklimafueralle_auchfuerLegionellen.pdf — PDF document, 714 kB (732045 bytes)

Schwarze Wände und Edelstahl

Musik im „Modern Dance“-Stil zu kreieren funktioniert am besten in einem Gebäude, in dem man sich als Band wie zu Hause fühlt. Unter diesem Blickwinkel hat Goose, die bekannte „Elektro Dance“-Band aus Kortrijk, eine ehemalige Autowerkstatt in die Produktionsfirma namens Safari Studios umgewandelt. Das Ende September eröffnete, sanierte Gebäude dient gleichzeitig als Tonstudio, Musiklabel und Kreativagentur.

PDF document icon SchwarzeWaendeundEdelstahl.pdf — PDF document, 179 kB (184302 bytes)

Digitale Präzision und klares Design

Das Badezimmer wird smart – wie in vielen anderen Lebensbereichen erhöhen intelligente Technologien den Komfortfaktor, vereinfachen den Alltag und steigern damit die Lebensqualität für den Nutzer. Mit ihrer neuesten Innovation Grohe Plus präsentiert die globale Marke für ganzheitliche Badlösungen im Rahmen des Launches ihrer Plus Serie eine intelligente Armatur, die dank einer exakten Temperaturanzeige eine präzise Kontrolle der Wassergradzahl bietet.

PDF document icon DigitalePraezisionundDesign.pdf — PDF document, 413 kB (422953 bytes)

Plastik vermeiden – smarte Lösung

106 Liter. So viel Flaschenwasser trinkt der europäische Durchschnittsbürger pro Jahr. Angesichts der aktuellen Diskussion über CO2-Emissionen und Plastikverschmutzung und deren Auswirkungen auf unseren Planeten war die Notwendigkeit, den Verbrauch von Flaschenwasser – insbesondere von Wasser in Einweg-Plastikflaschen – zu reduzieren, nie so dringend wie heute.

PDF document icon Plastikvermeiden.pdf — PDF document, 440 kB (450870 bytes)

Trinkwasserhygiene selbsttätig gesichert

Praxistaugliche Lösungen für den bestimmungsgemäßen Betrieb von Trinkwasser-Installationen gehören zur Kernkompetenz von Schell. Dabei steht für den Armaturenspezialist aus Olpe die Gesundheit der Nutzer öffentlicher und halböffentlicher Sanitärbereiche an erster Stelle. Auf der ISH 2019 präsentierte das Unternehmen eine einzigartige Neuheit: „Walis E“, die elektronische Wandauslauf-Armatur, die Wasserstagnation und kritische Temperaturen selbsttätig unterbinden kann.

PDF document icon Trinkwasserhygieneselbsttätiggesichert.pdf — PDF document, 265 kB (271494 bytes)

Wohlfühlklima für alle – auch für Legionellen?

Der Erhalt der Trinkwasserhygiene ist eine elementare Grundanforderung. In größeren Trinkwasser-Anlagen sorgen aber die Komplexität der Installation als auch verschärfte Anforderungen an die Energieeffizienz von Gebäuden zunehmend für Zielkonflikte. Ein regelmäßiger, hinreichender Wasseraustausch und die hygienegerechte Temperaturhaltung in Warm- und Kaltwasser-Installationen gehören aber trotzdem weiterhin zu den nicht verhandelbaren Anforderungen an jede Auslegung, um gesundheitsgefährdendes Legionellenwachstum zu verhindern. Teil 2

PDF document icon Wohlfühlklimafueralle.pdf — PDF document, 928 kB (950982 bytes)

Zeit für mehr Farbe im Badezimmer

Es sind die Farben. Mit ihnen setzt sich endgültig der Anspruch an die Wohnlichkeit des Badezimmers durch. Die Inszenierungen der Aussteller und ihr Angebot an die Individualisierbarkeit der Sanitärprodukte zeigen, dass der Wunsch des Badnutzers bei der Industrie angekommen ist. Armaturen in Schwarz oder Weiß, Messing oder Kupferfarben setzen nicht nur edle Akzente zu Hölzern und Fliesen, sie bilden auch schon mal Kontraste zu starken Primärfarben oder zarten Pastelltönen von Wänden, Schrankfronten oder farbigen Keramikwaschbecken. Mit dem Lifestyle kommt auch (wieder) Farbe ins Bad.

PDF document icon ZeitfuermehrFarbeimBadezimmer.pdf — PDF document, 359 kB (368098 bytes)

Auch zu Stoßzeiten alles im Griff

Ob Konzerte, Sportveranstaltungen oder andere Großevents – wo viele Menschen zusammenkommen, wird Hygiene umso wichtiger. Besonders Stoßzeiten stellen Reinigungskräfte jedoch immer wieder vor Herausforderungen, da Waschräume schneller verschmutzen und Besucher oft vor leeren Seifen- und Papierhandtuchspendern stehen. Um die Verfügbarkeit von Papierhandtüchern auch bei großem Andrang zu gewährleisten, hat die König-Pilsener-Arena in Oberhausen seine Waschräume mit dem Tork PeakServe® Spendersystem ausgestattet.

PDF document icon AuchzuStrosszeitenallesimGriff.pdf — PDF document, 662 kB (678715 bytes)

Ruckzuck im Kasten

Gerade im öffentlichen und halböffentlichen Bereich müssen immer eine Reihe von Themen mitgedacht werden. Vandalensicherheit, Hygiene und leichte Montage sind Voraussetzung für Sanitärräume, die allen Anforderungen gerecht werden.

PDF document icon RuckzuckimKasten.pdf — PDF document, 487 kB (498871 bytes)

Innovative Geruchsabsaugung

Unangenehmer Geruch, der im WC oder Badezimmer entstehen kann, muss nicht sein. Mit der Geruchsabsaugung Geberit DuoFresh wird das Übel dort bekämpft, wo es entsteht: direkt in der WC-Keramik. Mittels Sensorsteuerung wird die innovative Geruchsabsaugung samt Orientierungslicht automatisch aktiviert. Leise und zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk verrichtet sie ihre Arbeit – was bleibt, ist das angenehme Gefühl von Frische und Reinheit. Nun gibt es die bewährte Geberit DuoFresh Geruchsabsaugung als Modul, das für aktuelle und auch ältere Geberit Spülkasten geeignet ist.

PDF document icon InnovativeGeruchsabsaugung.pdf — PDF document, 608 kB (622864 bytes)

Barrierefreie Badlösungen

Die Wohnungswirtschaft steht vor einer großen Herausforderung: Jahrelanger Renovierungsstau und eine immer älter werdende Gesellschaft machen in den nächsten Jahren die barrierefreie Modernisierung vieler Bäder notwendig.

PDF document icon BarrierefreieBadloesungen.pdf — PDF document, 424 kB (434261 bytes)

Neue Dimension

Bei der Planung von Trinkwasseranlagen ist die exakte Ermittlung bedarfsgerechter Gleichzeitigkeiten eine Voraussetzung, um den Erhalt der Trinkwassergüte durch entsprechend schlanke Rohrleitungs­dimensionierungen zu unterstützen. Rohrleitungen mit reduzierten Nennweiten erzielen zudem mehr Reichweite – und das, ohne die Ausstoßzeiten nach VDI 6003 und ÖNORM B 2531:2019 zu überschreiten. Vor diesem Hintergrund erweitert Viega das Sortiment des Kunststoffrohrleitungssystems „Raxofix“ um die Nennweite DN 10. Erkennbar ist die neue Dimension auf den ersten Blick an dem weißen Rohrmantel.

PDF document icon NeueDimension.pdf — PDF document, 368 kB (377810 bytes)

Die Wasserleitung 24/7 beobachten lassen

Leckageschutz ist ein prominentes Thema, das viele umtreibt. Vom Immobilienbesitzer und Verwalter über Versicherungsunternehmen, die Schäden in hohem Maße finanzieren müssen, bis hin zu Herstellern und Installationsbetrieben. Mit den richtigen Sicherheitssystemen ließen sich rund 93 % der Schäden verhindern, wird geschätzt. Prävention, die sich rechnet, auch für das SHK-Handwerk.

PDF document icon DieWasserleitung24_7beobachtenlassen.pdf — PDF document, 1049 kB (1075184 bytes)

Funktionalität und Design in Balance

Die Planung halböffentlicher Sanitärräume in zumeist gewerblichen Objekten hat facettenreiche Anforderungen zu erfüllen: von den Erwartungen des Auftraggebers hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und Qualität bis hin zu den Ansprüchen des Benutzers an Hygiene, Funktionalität und Design. Einschlägige Normen sind ebenso zu berücksichtigen wie Geschmacksfragen, wie dieser kompakte Überblick zeigt.

PDF document icon FunktionalitaetundDesigninBalance.pdf — PDF document, 1026 kB (1051566 bytes)

International erfolgreich

In Algerien wurde ein besonderes Projekt fertiggestellt: In der Hauptstadt Algier entstand „La Grande Mosquée“, die Große Moschee. Sie ist das größte religiöse Bauwerk Afrikas. Der Essener Spezialist für Rohrleitungssysteme Sanha lieferte in großem Umfang Rohre und Fittings für die Ausstattung, vor allem das System NiroSan.

PDF document icon Internationalerfolgreich.pdf — PDF document, 459 kB (470750 bytes)

Wie man erfolgreich Dusch-WCs verkauft

Dusch-WCs finden in Deutschland zunehmend Absatz. Dennoch scheue sich mancher SHK-Profi vor einem Kundengespräch über eine Toilette mit integrierter Duschfunktion und vermeide „trotz attraktiver Verkaufsmargen“ die aktive Ansprache von Dusch-WCs, weiß Geberit zu berichten. „Doch eine solche Komforttoilette zu verkaufen ist nicht schwer“, meint Verkaufsprofi Harmut Stein von Geberit und gibt Tipps für das Kundengespräch.

PDF document icon WiemanerfolgreichDusch_WCsverkauft.pdf — PDF document, 520 kB (533344 bytes)

Hausgemachte (Hygiene)Probleme vermeiden

Wenn es um das sensible Thema Trinkwasserhygiene geht, ist der Wandel scheinbar die einzige Kontinuität. Neue Erkenntnisse werfen altes Wissen über Bord, innovative Produkte oder auch Installationstechniken bringen bis dato unbekannte Konsequenzen mit sich – mitunter begünstigen sie sogar gesundheitliche Gefährdungen.

PDF document icon HausgemachteHygieneproblemevermeiden.pdf — PDF document, 578 kB (592851 bytes)

Jeder Handgriff muss sitzen

Individuelles Wohnen mit hohem Komfort im Zentrum von Wiener Neustadt – das versprechen die insgesamt 291 Wohneinheiten im Cityquartier. In der Gymelsdorfer Gasse sind nun auch die Installationsarbeiten erfolgreich abgeschlossen: Gute Planung, viel Erfahrung und hohe Effizienz machen es möglich. Das Haustechnik-Team von Mochart setzt für das Großprojekt beispielsweise auf das Geberit PushFit System – ein einfaches Rohrleitungssystem mit Steckverbindern, das viel Sicherheit bietet und jede Menge Montagezeit spart.

PDF document icon JederHandgriffmusssitzen.pdf — PDF document, 714 kB (731783 bytes)

Neue Sanitärräume für Stift Melk

Über eine halbe Millionen Gäste aus aller Herren Länder besuchen jährlich das Benediktinerkloster Stift Melk. Anfang des Jahres wurden die öffentlichen Sanitärräume dieses architektonischen Juwels rundum saniert. Baudirektor Gottfried Fuchs setzte dabei auf sparsame und hygienische Lösungen „made in Austria“ von WimTec.

PDF document icon NeueSanitaerraeumefuerStiftMelk.pdf — PDF document, 458 kB (469119 bytes)

Bodengleiche Duschen im Altbau – geht doch!

Duschbereiche, ob gefliest oder in Wannenausführungen, bodengleich zu realisieren, ist im Altbau oft eine Herausforderung, die meist nicht gelöst werden kann. Das Abwasser kann in der Regel nicht in das bestehende – höher liegende – Abwasserrohr im Gebäude transportiert werden. Auch die flachsten Bodenabläufe können die Physik nicht aushebeln, so dass kreative Ideen für die Lösung der Duschentwässerung gefragt sind. Der folgende Beitrag zeigt Entwässerungslösungen im Altbau auf, die dem Handwerker mehr Handlungsspielraum bei der Erfüllung von Kundenwünschen bescheren.

PDF document icon BodengleicheDuschenimAltbau.pdf — PDF document, 979 kB (1003017 bytes)

So baden wir künftig

Wie werden wir in Zukunft unser Bad nutzen? Diese Frage beschäftigt Einrichtungsexperten, Trendforscher und insbesondere auch die SHK-Branche. Von welchen Strömungen sich Einrichtungskonzepte künftig leiten lassen, zeigte im März die ISH 2019. Darüber hinaus machte sie deutlich, dass in den gegenwärtigen Wellnessoasen Moderne und Hightech weiterhin mit traditionellen Werten und bewährten Wasserwirkungen verknüpft werden.

PDF document icon Sobadenwirkuenftig.pdf — PDF document, 917 kB (939704 bytes)

Vielfältige Lösungen zur Entwässerung bodenebener Duschen

Mit dem Boom der bodenebenen Dusche rücken Linienentwässerung, Wand- und Bodenabläufe in den Fokus der Badplanung: bieten sie doch mit einer zunehmend größeren Auswahl an Oberflächen und Designs vielfältige Möglichkeiten der Individualisierung. Stetig verringerte Einbauhöhen und optimierte Gesamtlösungen machen die moderne Ablauftechnik zum idealen Partner im barrierefrei geplanten Objekt, nicht zuletzt in der Sanierung.

PDF document icon VielfaeltigeLoesungen.pdf — PDF document, 1407 kB (1441159 bytes)

Termine
Energiesparmesse Wels 04.03.2020 - 08.03.2020 — Messegelände Wels
Intersolar Europe 17.06.2020 - 19.06.2020 — Messe München
Kommende Termine…


Forum Wasshygiene

Eine Initiative zur Verbesserung der 
Trinkwasserinstallationen in Gebäuden


 

Partnerschaften