Sie sind hier: Startseite / Themen / Report

Report

Effizient, sicher und umweltfreundlich

Die EU hat eine neue Richtlinie zur Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden beschlossen. Und das ist auch mehr als notwendig, wenn man bedenkt, dass 40 Prozent des gesamten Energieverbrauchs in Europa auf Gebäude entfallen.

PDF document icon Effizientsicherundumweltfreundlich.pdf — PDF document, 1200 kB (1229306 bytes)

Grohe übertrifft Nachhaltigkeitsziele

Grohe liegt mit der Erreichung seiner Nachhaltigkeitsziele über Plan. 2016 hat das Unternehmen beispielsweise das Ziel, die Wasserentnahme gegenüber 2013 um knapp 9 Prozent zu senken, um nahezu das Doppelte übertroffen. Die Energieeffizienz konnte im gleichen Zeitraum auf über 14 Prozent steigern, anvisiert waren knapp 9 Prozent. Die Treibhausgasemissionen wurden um knapp ein Viertel gesenkt – Zielvorgabe war ebenfalls 9 Prozent. Darüber wird das ehrgeizige Ziel verfolgt, bis 2020 die Energieeffizienz um 20 Prozent zu steigern und den CO2-Fußabdruck um 20 Prozent zu verringern.

PDF document icon GroheuebertrifftNachhaltigkeitsziele.pdf — PDF document, 428 kB (438510 bytes)

Kaldewei wird 100

2018 blickt die Franz Kaldewei GmbH & Co. KG auf ihre erfolgreiche 100-jährige Firmengeschichte zurück. Mutige Entscheidungen, der stets nach vorn gerichtete Blick und die Kunst, sich immer wieder neu zu erfinden: So ist aus einer kleinen Blechwarenfabrik einer der weltweit führenden Hersteller von emaillierten Badlösungen geworden. Dabei ist Kaldewei stets eigene Wege gegangen, hat auf seine Stärken vertraut und so der Branche mit neuen Ideen wichtige Impulse gegeben. Heute ist Kaldewei mit seinem Dreiklang aus Duschfläche, Waschtisch und Badewanne in Millionen Badezimmern auf der ganzen Welt zu Hause und bleibt weiter auf Wachstumskurs. In nunmehr vierter Generation schreibt Franz Kaldewei die Erfolgsgeschichte des Familienunternehmens fort.

PDF document icon Kaldeweiwird100.pdf — PDF document, 965 kB (989007 bytes)

High-Tech-WC beim Beach Volleyball

Beim A1 Major Vienna presented by Swatch Beachvolleyball Turnier auf der Wiener Donauinsel von 1. bis 5. August setzt Veranstalter Hannes Jagerhofer auch heuer wieder auf das exklusive „Stille Örtchen“ von Geberit. Geberit stellt zum sechsten Mal in Folge die Toilettenanlagen und bietet damit den Gästen im VIP-Bereich ein besonderes Frische-Erlebnis: In der Geberit WC-Oase kann auf allen sieben WCs das Top-Modell Geberit AquaClean Mera getestet werden. Zugleich feiert der europäische Marktführer das 40 Jahr Jubiläum seiner Dusch-WCs. Auch das beste Beachvolleyball-Team Österreichs, Clemens Doppler und Alexander Horst, zeigen sich begeistert und gratulieren.

PDF document icon HighTechWCbeimBeachVolleyball.pdf — PDF document, 801 kB (820648 bytes)

Behaglichkeit auf 3.000 m Höhe

Im Panorama 2962 erleben die Gäste seit 1. Juli 2018 bei alpinen Schmankerln das Naturschauspiel und den grandiosen Blick durch die bodentiefen Fenster sehr unmittelbar und dennoch angenehm temperiert. Im neuem Gipfelrestaurant auf der Zugspitze sorgt die Fußbodenheizung Uponor Classic für zugluftfreie und behagliche Strahlungswärme auf knapp 3.000 m Höhe.

PDF document icon Behaglichkeitauf3000mHoehe.pdf — PDF document, 332 kB (340020 bytes)

Im Schnellwaschgang

Dies zeigt die repräsentative Marketmind-Umfrage im Auftrag des Marktführers Laufen Austria (unter 500 Österreichern zwischen 18 und 75 sowie Business to Business/B2B). Obwohl am Morgen die Zeit im Badezimmer knapp ist, hat dieser Raum stark an Bedeutung gewonnen und ist bei Herrn und Frau Österreicher längst im Mittelpunkt der eigenen 4 Wände angekommen. Hohe Funktionalität, hochwertige Keramik-Produkte made in Austria und die Bekanntheit der Marke spielen bei der Kaufentscheidung eine große Rolle.

PDF document icon ImSchnellwaschgang.pdf — PDF document, 257 kB (263510 bytes)

In neuem Glanz

Die Hallen der Europalogistik der Firma Hoval in Marchtrenk erstrahlen in neuem Glanz. Im Zuge einer umfassenden Hallensanierung wurde im Herbst 2017 das bestehende Dach bis auf die tragende Konstruktion abgetragen und durch ein neues, energieeffizientes Dach ersetzt. Darüber hinaus erfolgte die Umstellung des Beleuchtungskonzepts auf modernste LED-Technologie.

PDF document icon InneuemGlanz.pdf — PDF document, 312 kB (319940 bytes)

Digitalisierung bietet Mehrwert

Was bedeutet die Digitalisierung und der Einsatz von Pumpe 4.0-Lösungen für den Arbeitsalltag des Installateurs? Die digitale Transformation bietet vor allem mehr Transparenz, der Installateur profitiert von einer größeren Arbeits- und Prozesssicherheit, generell von einer Reihe von Handlingvorteilen. Kunden schätzen die höhere Qualitätsanmutung der Arbeit.

PDF document icon DigitalisierungbietetMehrwert.pdf — PDF document, 692 kB (709513 bytes)

Nachhaltig in die Zukunft

Seit etwas mehr als einem Jahr ist die ait-austria GmbH mit der Marke Novelan auf dem österreichischen Markt präsent. Seit Anfang diesen Jahres ist nun auch die Marke alpha innotec unter diesem Dach vereint. Die IKZ-HAUSTECHNIK Österreich sprach mit Manfred Ceplecha, dem Geschäftsführer.

PDF document icon NachhaltigindieZukunft.pdf — PDF document, 345 kB (354080 bytes)

Baulicher Brandschutz trifft bauliche Praxis – Teil 4

Im Ernstfall kann sich selbst über Restspalten zwischen Leitungsdurchführungen und Bauteilöffnungen in Brandschutzabschnitten sehr schnell Feuer oder Rauch in andere Gebäudeteile ausbreiten. Daher sind solche Öffnungen sicher zu verschließen. Wie ein solcher Verschluss beschaffen sein muss, gibt der Verwendbarkeitsnachweis des jeweils eingesetzten Brandschutzproduktes vor. Eingesetzt werden können entweder Rohrabschottungen aus aufschäumendem Material oder eine Brandschutzdämmung. Doch selten passen hier die Vorgaben der Verwendbarkeitsnachweise zu den tatsächlichen Bausituationen. Diese „Lücke“ schließt nun in mehrfachem Sinn ein neues Prüfzeugnis von Viega

PDF document icon BaulicherBrandschutz_Teil4.pdf — PDF document, 807 kB (826986 bytes)

GC-Gruppe Österreich hat einiges auf Lager

Über 200 Partner und Kunden folgten am 26. April der Einladung der GC-Gruppe zum Industrieempfang in die neue Steiner Zentrale in Bergheim. Im Vordergrund des Events standen, neben der offiziellen Eröffnung des modernen Neubaus, sämtliche Entwicklungen rund um die Häuser aus dem GC-Verbund in Bezug auf Lager, Logistik und Standorte.

PDF document icon GC_GruppeOesterreichhateinigesaufLager.pdf — PDF document, 246 kB (252488 bytes)

Volle Windkraft voraus

Die Förderstelle OeMAG konnte aufgrund der kleinen Novelle des Ökostromgesetzes letzten Jahres zusätzliche Förderverträge vergeben. 87 Windräder werden dadurch in den nächsten vier Jahren Wertschöpfung und Arbeitsplätze nach Niederösterreich bringen. „Die kleine Ökostromnovelle wird den Windkraftausbau in Niederösterreich weiter vorantreiben“, berichtet LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf. „Für weitere fertig genehmigte Windräder bedarf es noch einer raschen Lösung beim Ökostromgesetz, damit sie in dieser Legislaturperiode errichtet werden können“, ergänzt Stefan Moidl, Geschäftsführer der IG Windkraft.

PDF document icon VolleWindkraftvoraus.pdf — PDF document, 236 kB (242563 bytes)

Termine
Energiesparmesse Wels 27.02.2019 - 03.03.2019 — Messe Wels
ISH Frankfurt 11.03.2019 - 15.03.2019 — Messe Frankfurt
Intersolar München 15.05.2019 - 17.05.2019 — Messe München
Building Technology Austria 18.09.2019 - 19.09.2019 — Messe Wien
Frauenthal EXPO 2020 15.01.2020 - 17.01.2020 — Marx Halle, Wien
Kommende Termine…


Forum Wasshygiene

Eine Initiative zur Verbesserung der 
Trinkwasserinstallationen in Gebäuden


 

Partnerschaften