Sie sind hier: Startseite / Themen / Chefsache

Chefsache

Wie den Wert eines Unternehmens steigern?

Sollen Jahrzehnte der Selbständigkeit als SHK-Anlagenbauer mit der Geschäftsschließung enden und gerade mal der Gebrauchtpreis des Maschinen- und Werkzeugparks als Unternehmenswert übrig geblieben sein? Nein, sagt Unternehmensberater Frank Bode. In fast jedem Betrieb steckt ein Mehrwertpotenzial, das generell den Ertrag steigert und im Fall der Veräußerung den Betrieb für einen Käufer attraktiv macht. Man muss es nur heben. Bode Mehrwert-Beratung führt auf den richtigen Weg. IKZ-Haustechnik unterhielt sich mit dem Dienstleister.

PDF document icon WiedenWerteinesUnternehmenssteigern.pdf — PDF document, 175 kB (179211 bytes)

Schutz vor digitalen Schädlingen

Digitale Gefahren wie Viren, Spionage- oder Erpressersoftware können SHK-Handwerksbetriebe nicht nur lahmlegen, sondern auch empfindliche Schäden verursachen. Schutzmaßnahmen gegen Cyberattacken sind deshalb unerlässlich. Doch welche Maßnahmen versprechen wirklich mehr Sicherheit?

PDF document icon SchutzvordigitalenSchaedlingen.pdf — PDF document, 516 kB (528981 bytes)

„BIM wird kommen und vollumfänglich gefordert“

Digitaler Firlefanz oder das Zukunftsthema beim Bauen? Building Information Modeling, kurz BIM, ist in der SHK-Branche mittlerweile ein weit verbreiteter Begriff. Mit der dreidimensionalen Planungsmethode lassen sich Experten zufolge Bauprojekte schneller und ­effizienter steuern. Riskieren also Betriebe, die bei der neuen Technologie nicht mitmachen, aus dem Markt verdrängt zu werden? ­Diese und weitere Fragen beantwortet Matthias Uhl, Gründer und Geschäftsführer des BIM-Beratungsunternehmens „Die Werkbank“, im IKZ-Interview.

PDF document icon BIMwirdkommen.pdf — PDF document, 1285 kB (1316370 bytes)

Mit BIM zum „Digital Twin“

In fast allen Industrien, insbesondere im produktproduzierenden Gewerbe, ist es normal, dass erst nach einer gesamtheitlichen ­Planung, Tests und Simulationen das eigentliche Produkt physisch gefertigt wird. Anders in der Bauindustrie: Hier hat sich bisher die „baubegleitende Planung und Ausschreibung“ etabliert. Die Forderung nach einer „as build“ (wie gebaut)-Dokumentation sollte der Vorgabe „build as planned“ (bauen wie geplant) weichen. Building Information Modeling (BIM) bietet hierfür einen entscheidenden Ansatz zur Umsetzung.

PDF document icon MitBIMzumDigitalTwin.pdf — PDF document, 103 kB (105582 bytes)

Personalpolitik 4.0 – die Zukunft der Arbeit

Gleitzeit, Lebensarbeitszeit oder Funktionsarbeitszeit sind Beispiele für flexible Arbeitszeitmodelle. Das Arbeitszeitgesetz und einzelne Tarifverträge ermöglichen Unternehmen wie Arbeitnehmern flexible Arbeitszeiten zu vereinbaren. Aber funktionieren solche Modelle im SHK-Bereich und bei kleinen Betrieben mit wenigen Mitarbeitern?

PDF document icon Personalpolitik4_0.pdf — PDF document, 695 kB (712419 bytes)

Wenn es im Job kracht

Konflikte am Arbeitsplatz sind keine Seltenheit. Ein kleines Missverständnis in der Kommunikation, verschiedene Ansichten zu einem Thema, das fragwürdige Zeitmanagement des Kollegen – voilà, schon ist der Auslöser für so manche Streitigkeit perfekt. Wie Konflikte, ihre Folgen und der Umgang mit ihnen in Österreichs Unternehmen ablaufen, hat nun das digitale Markt- und Meinungsforschungsinstitut Marketagent näher untersucht.

PDF document icon WennesimJobkracht.pdf — PDF document, 101 kB (103657 bytes)

Gute Befestigung für maximale Sicherheit

Im Arbeitsalltag von Handwerkern, Monteuren oder Servicetechnikern ist die Verwendung von Werkzeugen oder Kleinteilen wie Befestigungselementen an der Tagesordnung. Die Aufbewahrung während des Arbeitsvorgangs ist jedoch nicht immer einfach. Fehlt es an Möglichkeiten, sie kurz zwischenzulagern, müssen einige Teile eventuell auch außerhalb der Griffweite abgelegt werden. Dies kann einen Installations- oder Reparaturvorgang durchaus verzögern. Bei Arbeiten auf einer Leiter, einem Gerüst oder Dach besteht zudem das große Risiko, dass ungünstig abgelegte Teile abrutschen oder versehentlich hinuntergestoßen werden. Dabei können unten stehende Personen getroffen und schwer verletzt werden.

PDF document icon GuteBefestigungfuermaximaleSicherheit.pdf — PDF document, 295 kB (302504 bytes)

E-Mail-Stress vermeiden

Elektronische Kommunikation bringt viele Vorteile. Doch die tägliche E-Mail-Flut kann auch zu Stress führen. Umso wichtiger ist es, den digitalen Posteingang so zu organisieren, dass sich alle Vorgänge schnellstmöglich erledigen lassen.

PDF document icon EMailStressvermeiden.pdf — PDF document, 255 kB (261901 bytes)

Unter Strom zum Kunden

In den Markt für Fahrzeuge mit Elektroantrieb ist Bewegung gekommen. Neben zahlreichen Pkws gibt es für das bald startende Modelljahr 2020 über ein Dutzend Modelle unter den leichten Nutzfahrzeugen, die nicht mehr über einen Verbrenner verfügen, sondern an dessen Stelle einen E-Motor eingebaut haben. So wird die Fahrt mit „Null Emissionen vor Ort“ möglich. Das kann auch trotz des unausgewogenen Preis-Leistungsverhältnisses für den Handwerksbetrieb interessant sein.

PDF document icon UnterStromzumKunden.pdf — PDF document, 853 kB (874311 bytes)

Schluss mit der Zeitverschwendung im Lager

Ordnung ist das halbe Leben, sagt ein Sprichwort. In Lagern von SHK-Handwerksbetrieben sieht die Realität manchmal anders aus. Hier muss regelmäßig ausgemistet werden – und nicht selten herrscht nach kürzester Zeit wieder ein Durcheinander. Dabei entsteht dauerhafte Ordnung gar nicht durch Aufräumen, sagt Geschäftsführer Christof Högemann. Seine Beratungsfirma aus Olpe (NRW) unterstützt Handwerksunternehmen bei der Lageroptimierung.

PDF document icon SchlussmitderZeitverschwendungimLager.pdf — PDF document, 683 kB (700125 bytes)

Termine
Intersolar Europe 17.06.2020 - 19.06.2020 — Messe München
Kommende Termine…


Forum Wasshygiene

Eine Initiative zur Verbesserung der 
Trinkwasserinstallationen in Gebäuden


 

Partnerschaften